…damit er mich mit Fäusten schlage…

Frage:
2. Kor 12,7: „Und damit ich mich nicht durch das Übermaß der Offenbarungen überhebe, wurde mir ein Dorn für das Fleisch gegeben, ein Engel Satans, damit er mich mit Fäusten schlage, damit ich mich nicht überhebe.“

Beim fortlaufenden Bibellesen bin ich zu der o.a. Stelle gekommen und musste diese immer und immer wieder lesen. Meine Gedanken dazu sind folgende: Paulus musste seine besondere Stellung hervorheben, um den falschen Aposteln, die die Korinther bedrohten, den Wind aus den Segeln zu nehmen. Der Herr hat Satan verwendet, um Paulus herauszufordern. … dass er mich mit Fäusten schlage…. das ist mir nicht ganz klar, bzw. bitte ich euch um ev. Korrektur und um eure Auslegung.

Antwort:
Paulus hat vom Herrn Offenbarungen empfangen wie kein Mensch davor und danach (V. 7). Dadurch bestand die Gefahr, dass er sich überhob (vgl. 5.Mose 17,20). Um dem vorzubeugen, hat der Herr es einem Engel Satans (= Dämon) erlaubt, Paulus mit Fäusten zu schlagen. Wir wissen nicht genau, was das Schlagen genau bedeutete. Es muss sehr schmerzhaft für Paulus gewesen sein, weshalb er den Herrn Jesus bat, das wegzunehmen. Diese Bitte ist nicht erhört worden. Der Herr Paulus stattdessen durch seine Gnade gestärkt.

Werner Mücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*